Dachbegrünung für das Gartenhaus

WPC Terrassendielen als Bodenbelag in einem Gartenhaus nach maß zu verlegen mag erstmal ungewöhnlich klingen doch es wird immer beliebter als alternative zu Landhausdielen. Auch möchten viele Gartenhaus Besitzer eine schöne Dachbegrünung haben. Ein Gartenhaus mit einem in verschiedenen Farben blühenden Dach sieht nicht nur naturnah und schön aus, sondern kann auch durch seine Vorzüge punkten. Außerdem kann man sie ganz einfach selbst gestalten.

Wenn das ist Interesse an einer Dachbegrünung geweckt, aber das passende Gartenhaus noch nicht vorhanden ist, kann www.gartenhaus.de mit einer großen Auswahl an Gartenhäusern in verschiedenen Größen und Preisklassen dienen.

Die vielfältige Auswahl an geeigneten Pflanzen sorgt dafür, dass die Dachbegrünung auf dem Gartenhaus zu jedem Geschmack passt. Das Dach kann mit den buntesten Farben, aber auch in in schlichtem Grün ein Blickfang werden. Doch nicht nur die Optik kann punkten, auch der ökologische Nutzen kann sich sehen lassen. Die Pflanzen verbessern bedeutend die Atemluft, was sich sowohl auf die Umwelt als auch auf die Gesundheit positiv auswirkt.
Außerdem schützen sie das Dach vor schädlichen UV-Strahlen und regulieren im Winter und im Sommer die Temperaturen im Gartenhaus.

Das Gartenhaus muss dem Gewicht der Dachbegrünung standhalten können

Trotz aller positiver Faktoren sollte man nicht vergessen, dass eine Dachbegrünung auch ein gewisses Gewicht hat. Deshalb sollte man zuvor immer sichergehen, dass das Gartenhaus dieses auch tragen kann. Außerdem muss das Dach regelmäßig entwässert werden, da Wasser durch die Pflanzen nicht immer gut ablaufen kann.

Wer es besonders pflegeleicht mag, kann auf ein Dach aus Moosen, Gräsern und Kräutern setzen, die auch auf schrägen Dächern wachsen. Ausgefallene Dachbegrünungen, die auch aus Stauden und Sträuchern bestehen, wachsen hingegen meist nur auf Gartenhäusern mit flachen Dächern.

Dachbegrünung ganz einfach selber machen

Eine Dachbegrünung auf einem Gartenhaus besteht aus mehreren Schichten. Das Dach wird mit Vlies und einer Schutzfolie vor Wurzeln und Feuchtigkeit geschützt. Darauf kommt eine Speichermatte mit einer Abflussmöglichkeit, sodass überschüssiges Wasser abfließen kann. Anschließend legt man eine Erdschicht mit der Saat an. Nach zwei bis drei Jahren sorgfältiger Pflege ist die Dachbegrünung fertig und ein pflegeleichter Bestandteil des Gartens.