WPC

Woraus besteht eine WPC Terrassendiele?

WPC ist derzeit unter den beliebtesten alternative Werkstoffen für Parkett Terrassendielen. Sie sind witterungsbeständig, UV-resistent und sehr pflegeleicht. Außerdem behalten sie ihre Farbechtheit meist länger als Holz oder andere natürliche Rohstoffe. So wird WPC auch gerne zum Bau von Zäunen und Carports genutzt. Doch woraus besteht eine WPC Terrassendiele überhaupt?

WPC steht für Wood-Plastic-Composites, übersetzt Holz-Kunststoff-Verbundswerkstoffe. Die Zusammensetzung dieser Bestandteile ist abhängig vom Hersteller, bewegt sich dabei aber immer in einem ähnlichen Rahmen. Eine herkömmliche WPC Terrassendiele besteht etwa zu 60 % aus Holzmehl, zu 30 % aus Polypropylen oder Polyethylen und die restlichen 10 % sind Additive.

Woher kommt das Holzmehl in einer WPC Terrassendiele?

Holzmehl ist auch als Sägemehl bekannt und in den meisten Fällen ohnehin ein Abfallprodukt aus der Holzproduktion. Auch holzbewohnende Organismen, wie etwa Holzwürmer, hinterlassen Holzmehl in ihren Bohrgängen. Da der Bedarf an Holzmehl für eine WPC Terrassendiele allerdings recht hoch ist, wird das Holzmehl häufig durch das Zermahlen von Holz gewonnen.

Weichhölzer, wie Kiefern- oder Tannenholz, haben meist eine niedrigere Qualität als Harthölzer. Allerdings spielen die Verarbeitung, der Anteil an Harzen und Fetten, sowie der Wasser- und Aschegehalt eine größere Rolle für die Weiterverarbeitung. Für viele Hersteller ist wichtig, dass das Holzmehl aus nachhaltigem Anbau stammt, damit die WPC Terrassendiele anschließend eine gute Ökobilanz aufweisen kann.

Wozu braucht man Additive?

Die Aufgabe der Additive ist recht klar: Sie optimieren die Eigenschaften der WPC Terrassendiele. Bei der Herstellung von WPC werden die positiven Eigenschaften von Holz und Kunststoff zusammengeführt, doch beide Stoffe haben auch Nachteile. Damit diese ausgeglichen werden können, werden dem WPC Additive zugeführt, die dafür sorgen, dass die WPC Terrassendiele am Schluss besonders robust und widerstandsfähig ist.

In einer WPC Terrassendiele sind die besten Eigenschaften von Holz und Kunststoff vereint, was dazu führt, dass sie sehr pflegeleicht und robust sind. Außerdem sind sie durch die Verwendung nachhaltig angebauter Rohstoffe auch förderlich für die Umwelt.

Posted in WPC